Gänsefutter

Mal wieder ein Rezept von meiner Mama, Gänsefutter oder wie Möhren mit Bohnen schmecken. Also, ihr lest schon, ein auf den ersten Blick recht merkwürdiges Gericht, ich konnte es mir zumindest zuerst gar nicht vorstellen, dass Möhren und Kidneybohnen zusammen schmecken sollte. Also für das klassische Rezept und wenn man es nur so ißt

 

für 2 Personen: 1 Kilo Möhren, 1 Dose Kidneybohnen, Kräutersalz, Zucker, Essig und Pfeffer aus der Mühle. Variationen dazu noch Feta-Käse und Walnüsse.

Die Möhren werden geschält und auf ca. 1 cm breite Scheiben geschnitten, dann in Salzwasser kurz angekocht, gerade so, das man mit der Gabel hineinstechen kann, sie aber noch wirklich Biss haben. Im Wok werden sie leicht gezuckert in ein wenig Fett karamelisiert, dann kommen die Bohnen hinzu, das ganze dann kurz durchbraten lassen. Mit Kräutersalz, natürlich das Gute von Brechts, Pfeffer aus der Mühle und Essig abschmecken. Wenn man mag, kann man noch Feta-Käse und / oder Walnüsse drunter tun. Mir schmeckt es als Hauptgericht so ohne weitere Beilagen. Probiert es und ihr werdet Gänsefutter lieben